AGBs

1.   Gruppenkurse (alle nicht explizit aufgeführten Gruppenstunden)

1.1 Eine Unterrichtseinheit (UE) dauert ca. 60 Minuten und wird der Konzentration des Hundes und des Halters angepaßt.

1.2 Ist eine Teilnahme an einer Kursstunde nicht möglich, muß diese mindestens 24h vorher persönlich abgesagt werden,           ansonsten wird sie als besucht verrechnet. Bei rechtzeitiger Absage darf die Fehlstunde in einem anderen gleichwertigem Kurs nachgeholt werden. Der Kunde hat sich selbst im Kalender auf der Website darüber zu informieren, wann seine Fehlstunde in einem anderen Kurs stattfindet und muss sich dafür mind. 24h vorher anmelden. Die Möglichkeit des Nachholens erlischt 3 Monate nach dem stattfinden der Fehlstunde. Eine Garantie für das Stattfinden eines gleichwertigen Kurses im Nachholezeitraum kann nicht gegeben werden.

1.3 Die Hundetrainerin behält sich vor, in besonderen Fällen einen Termin abzusagen, oder einen Kurs zu unterbrechen. Die Absage wird, wenn nicht kurzfristig abgesagt wird, auf der Website www.katja-jaehn.de  im Internet unter Aktuelle News veröffentlicht, die Teilnehmer, wenn möglich per E-Mail oder per Telefon benachrichtigt. Bei Absage wird ein Ersatztermin vereinbart. Geht die Unterbrechung des Kurses zu Lasten eines oder mehrerer Teilnehmer, wird die Kursstunde als besucht verrechnet.

1.4 Ein gebuchter Kurs wird vorab per Überweisung oder in Bar zur ersten Stunde in einem Betrag bezahlt. Ratenzahlung ist nicht möglich. Bei Bezahlung erhält der Kunde einen schriftlichen Nachweis über den abgeschlossenen Vertrag.

1.5 Ein durch den Kunden abgebrochener Kurs wird nicht zurückerstattet.

1.6 Ort und Zeit der Kurse entnehmen sie bitte dem Stundenplan auf der Website.

 

2.  Einzelunterricht und Verhaltensberatung

2.1 Eine Unterrichtseinheit beträgt 60 Minuten. In der Beratung wird die darauffolgende Zeit nach der ersten Stunde im 30 Minutentakt abgerechnet. Die Stunden sind nach der jeweiligen UE bar oder in einem Gesamtbetrag des vorab vereinbarten Stundenpaketes bar oder per Vorabüberweisung zu bezahlen. Nach Bezahlung erhält der Kunde einen schriftlichen Nachweis über den geschlossenen Vertrag.

2.2 Die Trainerin behält sich vor eine Stunde zu verkürzen, je nach Konzentrationsfähigkeit des Hundes oder des Halters. Eine Gebührenrückerstattung erfolgt nicht. Bei Verkürzung durch den Halter wird die Stunde als besucht verrechnet.

2.3 Eine gebuchte Stunde muß mindestens 24h vorher persönlich abgesagt werden, sonst wird die Stunde als besucht verrechnet.

2.4 Die Anfahrt zur Einzel- oder Beratungsstunde ist bis 10 km im Preis inbegriffen. Jeder weitere Kilometer wird mit 50 Cent berechnet. Die Überprüfung der Kilometer verbleibt in eigener Zuständigkeit.

 

3. Seminare

3.1 Die Buchung des Seminars kann über die Website www.katja-jaehn.de oder persönlich erfolgen. Mit der Anmeldung bestätigt der Kunde die bestehenden AGB und verpflichtet sich zur Zahlung im Voraus.

3.2 Stornierung ist jederzeit in schriftlicher Form möglich. Dabei werden bei Stornierung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn 20% der Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. als Bearbeitungsgebühr, bei Stornierung bis 1 Woche vor Seminarbeginn 50% Bearbeitungsgebühr erhoben. Bei Stornierung ab 1 Woche bis Seminarbeginn wird die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. einbehalten. Ausnahme ist die Vertretung duch einen anderen Teilnehmer. Dabei kann ein Ersatzteilnehmer aus der Anmeldeliste des Seminars nachrutschen, ist kein Ersatzteilnehmer gemeldet, muss der Kunde einen Ersatzteilnehmer stellen.

 

4.  Vorschriften Hund

4.1 Der Hund muß seinem Alter entsprechend geimpft und entwurmt sein.

4.2 Für den Hund muß eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen.

4.3 Haftpflichtversicherung und Impfpass sind bei der ersten Stunde unaufgefordert vorzuzeigen.

4.4 Die Trainerin muß vor Beginn der Stunde über Verhaltensauffälligkeiten, Erkrankungen oder sonstigen Unpässlichkeiten informiert werden. Werden durch Nichtinformation Hunde des Kurses krank oder verletzt, trägt der Halter des krank oder verhaltensgestört in die Gruppe gebrachten Hundes die Kosten.

4.5 Eine läufige Hündin darf außerhalb der Standhitze am Unterricht teilnehmen.

4.6 Der Halter haftet in jedem Fall für seinen Hund. Eine Haftung kann nur dann auf die Trainerin übertragen werden, wenn ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Dies gilt ebenso bei Verletzungen des Hundes während der Unterrichtseinheit. Da die UEs fast ausschließlich auf öffentlichem Verkehrsgrund stattfinden, sind die allgemein gültigen Gesetze der Bundesrepublik Deutschland wirksam.

 

5.  Die Trainerin kann einen Vertrag jederzeit lösen. Die verbleibenden Unterrichtseinheiten werden zurückerstattet. Werden die gebuchten Einzelstunden oder Verhaltenstherapietermine auf Kundenwunsch ohne neue Terminvereinbarung unterbrochen, erlischt das Anrecht auf Rückerstattung der im Voraus gezahlten Restsumme nach 6 Monaten, gerechnet ab dem letzten stattgefundenen Termin.

 

6.  Die persönlichen Kundendaten verbleiben im Sinne des Datenschutzes ausschließlich bei der Trainerin.

 

7.  Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind wesentlicher Bestandteil aller Verträge mit meinen Kunden. Mit seiner Anmeldung bestätigt der Kunde die vorliegenden AGBs gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Mit der Anmeldung zu einem Kurs entsteht ein verbindlicher rechtswirksamer Vertrag.

Die Teilnahme an den angebotenen Kursen, Seminaren, Ausflügen oder sonstigen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, den Anweisungen der Trainerin/ Prüfers Folge zu leisten und entsprechend dem Ausbildungs-/Prüfungsziel aktiv mitzuwirken.

Eine Erfolgsgarantie des Trainings wird nicht gegeben, da der Erfolg des Trainings maßgeblich vom Teilnehmer selbst abhängt.